Archiv für den Monat: Dezember 2008

Cordoba Jahresrückblick 2008

30 Jahre Cordoba durften wir heuer feiern und es war alles bestens vorbereitet. Die Helden von damals waren in den Medien mehr als präsent, die Zeitungen in Österreich und auch sehr gerne in Deutschland berichteten von den Helden bzw. den Losern rund um Berti Vogts. Die EURO 2008 hatte einen besonderen Leckerbissen, denn fast genau 30 Jahre nach Cordoba sollte Deutschland wieder auf Österreich treffen und es ging auch damals um vieles. Der Sieger aus dem Spiel ist im Viertelfinale – der Verlieren unter Umständen aus dem Turnier ausgeschieden.

Mit dieser Ausgangssituation wurde das Duell um Wien geboren, „Wien wird Cordoba“ skandierten die einen:

Die anderen schrien: „Rache für Cordoba“

Am 16.6.2008 kam es dann zum direkten Duell zwischen Österreich und Deutschland. Deutschland siegte gegen Polen im Eröffnungsspiel, Österreich punktete per Remis gegen Polen. Also alles war noch möglich. Die Österreicher gefielen bereits gegen Kroatien und gegen Polen konnte wenigstens ein Punkt geholt werden und da Deutschland bereits gegen Kroatien eine schwache Partie zeigten, war für viele Österreicher klar, dass die Chancen noch nie besser standen als an diesem Tage.

Schlussendlich hat es nicht sollen sein, denn Österreich spielte wohl die schwächste Partie seiner gesamten Europameisterschaft und die Obermemme Michael Ballack knallte einen Freistoß ins Netz der Österreicher. Damit waren die Träume von Wien und Cordoba 08 ausgeträumt.

Mittlerweile ist auch vorstellbar, dass durch den Cordoba78-Wien08 Hype das Thema „Cordoba 1978“ gestorben ist und der Mythos 30 Jahre nach dem legendären Match endgültig begraben wurde. Hoffen wirs nicht… Cordoba liegt nur im Koma, der Mythos lebt noch weiter…